Start Somewhere e.V.

Wir sind ein gemeinnütziger Verein zur Förderung von Entwicklungszusammenarbeit. Seit 2011 unterstützen wir über Spendengelder zwei Schulen im Kibera Slum in Nairobi, Kenia. Kibera ist einer der größten Slums in Afrika. Die Menschen leben dort auf geringstem Raum ohne Kanalisation oder fließendes Wasser.

Über 300 Kinder der Global One Kibera School werden von Start Somewhere mit einem täglichen Frühstück und Mittagessen versorgt. Start Somewhere hat Dank der Spendengelder vor der Schule eine Terrasse bauen können, damit die Kinder ihre Pause und den Sport nicht mehr in einem Abwasserkanal durchführen müssen.

Das Oloo´s Chilrden Centre  unterstützen wir durch laufende Instandhaltung und Erweiterung der Infrastruktur. Dazu gehören Reparaturen des Schulgebäudes, der Bau neuer Klassenzimmer, Anschaffungen wie Schulbänke, Matratzen, Laptop und Drucker. Die medizinische Versorgung der Kinder liegt uns auch sehr am Herzen – 2016 hat Start Somewhere die lebensnotwendige Krebsoperation von einer Schülerin einschließlich der medizinischen Nachsorge finanziert.

Von anfangs 40 Kindern besuchen heute über 200 das Oloo´s Children Centre. Die Schule ist damit an die äußersten räumlichen und hygienischen Genzen gelangt.
Oliver von Malm, Gründer von Start Somewhere, hat in seiner
Architektur-Masterarbeit ein neues Schulgebäude entworfen. Gemeinsam mit den Slumbewohnern soll die Schule mithilfe von von Spendengeldern gebaut werden.
Mehr dazu unter >> News

Die Kinder bekommen durch die Schulbildung eine Chance, dem Armutskreislauf in Kibera zu entkommen und ein selbstbestimmtes Leben zu führen.
Let´s Start Somewhere! >> Jetzt spenden