Bauphase 2: Der Bau des Obergeschosses des Oloo´s Children Centre


Der Bau des zweiten Geschosses des Oloo´s Children Centre befindet sich in den letzten Zügen. In unserem Blogpost „Bauphase 1: Der Bau des Erdgeschosses des Oloo`s Children Centre“ haben wir euch bereits den Prozess vom Bau des Erdgeschosses skizziert.

Auch der Bau des Obergeschosses musste vor Ort ohne Oliver von Malm stattfinden. Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie ist es ihm immer noch nicht möglich, nach Nairobi zu reisen. Daher dienen im zweiten Stockwerk Olivers Pläne und Visualisierungen als wichtige Grundlage für den erfolgreichen Bau und schlussendlich den Abschluss des Projektes.

Lazarus Asewe, unser Projektmanager vor Ort, berät sich regelmäßig mit Oliver per Video-Anruf und hält ihn so immer auf dem Laufenden. Einerseits bedauert Oliver, sein Projekt nicht vor Ort betreuen zu können, andererseits ist er sehr beeindruckt von dem Team in Kibera: “Es macht mich sehr stolz, wie das Projekt in so kurzer Zeit und mit so vielen engagierten Mitarbeitern Form annimmt!“

Viele Elemente vom Bau des Erdgeschosses finden sich im Obergeschoss wieder. Durch die außerordentliche Schnelligkeit beim Bau des Erdgeschosses waren wir natürlich alle sehr gespannt darauf, wie zügig unser Team das Obergeschoss hochziehen wird. Alle Teammitglieder arbeiten zusammen und geben ihr Bestes, um die Schule so bald wie möglich eröffnen zu können und den Lehrern und Kindern ein tolles Lernumfeld zu übergeben.

Um euch einen Einblick in die zweite Phase des Baus zu ermöglichen, teilen wir den Bau in die einzelnen Schritte auf:

1. Die nötigen Steine für den Bau des Obergeschosses wurden in der Manufaktur in Kibera gefertigt.

2. Die erste Steinreihe für das Obergeschoss des Oloo´s Children Centers wurde gelegt.

3. Unsere Betonhohlsteine, wurden Reihe um Reihe ineinandergesteckt. Die Wände wuchsen höher und höher. Die ersten Fenster und Türen wurden ebenfalls in das Obergeschoss integriert.

4. Die Hälfte der Steine des Obergeschosses wurde in nur zwei Tagen verbaut, damit standen bereits ungefähr 80 Prozent dieser Etage vollständig!

5. Die letzten Arbeitsschritte beim Obergeschoss und das Ausbetonieren des Ringankers wurden abgeschlossen.

6. Der Bau des Daches wurde innerhalb von zwei Tagen zu 100% fertiggestellt. Die Räumlichkeiten werden nun in einem letzten Schritt hergerichtet und mit Möbeln und Schulinventar ausgestattet.

Wir sind unglaublich stolz, dass sich das Projekt nun dem Ende neigt. Alle am Bau Beteiligten haben immer und zu jeder Zeit ihr Bestes gegeben. Somit konnten wir im vorgenommenen Zeitplan bleiben, und die Budgetvorgaben erfüllen. Bald werden wir unsere Energien in neue spannende Projekte stecken können, aber erstmal gilt es nun dieses große und für uns sehr besondere Projekt zu Ende zu bringen und ganz viele Schulkinder glücklich zu machen.